Besuche uns auf

Handball Senioren

Ansprechpartner Handball


Ihre Ansprechpartner:

Wolfgang Kirfel
0171/6980938
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Drehsen
02441/4631
Heute256
Gestern1105
Diese Woche2088
Diesen Monat13942
Gesamt2672369

Donnerstag, 30. Juni 2022 11:32

Während die Männer gegen den Tabellenführer HSG Geislar-Oberkassel II ganz knapp an einer Riesenüberraschung vorbeischrammten, konnte die männliche C-Jugend gegen die JSG Bonn VI einen Sieg einfahren.

1. Kreisklasse: Kaller SC – HSG Geislar-Oberkassel II 27:31 (12:12). Die Kaller zeigten eine beeindruckende Leistung und waren ganz nah dran, dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage beizubringen. Mit einer leidenschaftlich kämpfenden Abwehr und einer spielerisch überzeugenden Vorstellung im Angriff bot die Heimmannschaft dem Spitzenteam Paroli und hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt. Dass es am Ende dann doch knapp nicht reichte, lag auch an den beiden Schiedsrichtern, die die Partie nicht im Griff hatten und mit einigen nicht nachvollziehbaren Entscheidungen ihren Anteil daran hatten, dass die Gäste doch noch einen Sieg einfahren konnten. Vom Anpfiff weg war es eine Begegnung auf Augenhöhe, in der sich keine Mannschaft absetzen konnte. Immer wieder wechselte in der ersten Hälfte die Führung. Der KSC machte dem Gegner mit einem variablen Abwehrspiel das Leben schwer und konnte sich auch wieder auf seine beiden starken Torhüter verlassen. Im Angriff wurde mit sehr variablem Spiel die Lücken in der HSG-Abwehr gesucht und die Chancen dann auch konsequent genutzt. Leichte Fehler waren so gut wie gar nicht zu sehen. So ging man mit einem Remis in die Kabine. Kurz nach dem Wechsel hatten die Kaller dann die Möglichkeit, mit einigen Toren davon zu ziehen. Doch leider wurden die Chancen nicht in Tore umgemünzt. Stattdessen gelang es den Gästen in der Folge einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuwerfen und den auch zu halten. Trotz aller Bemühungen konnte die Heimmannschaft den Spieß in der Schlussphase nicht mehr rumdrehen. KSC: Vincent Lemke, Oliver Linzmayer (beide Tor), Christopher Schmitz (11), Jonas Drehsen (8), Jan Hübsch (4), Moritz Herzwurm, Timo Reuter, Lukas Fasen, Sebastian Schmidt (je 1), Jan Hamacher, Valentin Keil, Christian Poensgen, Leonard Huppertz und Jan Link.

Männliche C-Jugend: Kaller SC – JSG Bonn VI 13:12 (7:5). Die Freude nach dem knappen Erfolg war groß. Die Heimmannschaft hatte die Begegnung über weite Strecken im Griff, machte es aber in der Schlussphase dann noch einmal unnötig spannend. Schon in der ersten Halbzeit hätte die Kall-Schleidener-Formation eine deutlich höhere Führung herauswerfen können. Doch während die Abwehr ganz gut stand, wurden im Angriff zahlreiche gute Möglichkeiten vergeben. Deshalb konnte man auch nur mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Kabine gehen. Nach dem Wechsel hielt man den Gegner dann zunächst auf Distanz. Doch dann häuften sich die technischen Fehler, zwei Zeitstrafen kamen hinzu. Auch die Defensive arbeitete nicht mehr so konzentriert. Die Gäste nutzten diese Phase, um sich Tor um Tor heranzukämpfen und zweieinhalb Minuten vor Spielende sogar auszugleichen. Eric Schreiber, der insgesamt neunmal traf, gelang dann zum Glück noch der umjubelte Siegtreffer. Weiter spielten Jonas Bolender (Tor), Justin Gromut (2), Lukas Jerratsch, Finjan Bursch (je 1), Noah Panke und Ben Funke.


Sponsoren des KSC



Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.