Ansprechpartner Handball


Ihre Ansprechpartner:

Wolfgang Kirfel
0171/6980938
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Drehsen
02441/4631
Heute301
Gestern927
Diese Woche3716
Diesen Monat31522
Gesamt1239767

Donnerstag, 24. Mai 2018 06:25

Die 1. Mannschaft unterlag nach großem Kampf dem Tabellenführer HSG Sieg äußerst unglücklich mit 31:32. Dagegen konnte die B-Jugend einen klaren Sieg beim TuS Zülpich einfahren.

2. Kreisklasse: Kaller SC – HSG Sieg II 31:32 (16:15). Über die gesamte Spielzeit hinweg war es ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich keine Mannschaft vorentscheidend absetzen konnte. Von daher wäre ein Unentschieden auch das gerechte Ergebnis gewesen, doch wieder einmal standen die Kaller trotz engagierter Vorstellung am Ende mit leeren Händen da. Von Beginn an entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, in der die Führung immer wieder wechselte. Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Einheimischen einmal mit drei Toren absetzen (8:5), gaben den Vorsprung danach aber wieder aus der Hand. Sieg ging in Führung, konnte die bis zur Pause aber auch nicht halten. Auch nach dem Wechsel ging es hin und her, beide Teams warfen alles in die Waagschale. Letztlich waren es dann einige unnötige Zwei-Minuten-Strafen, drei nicht verwandelte Siebenmeter und mehrere vergebene Großchancen, die den Kallern das Genick brachen. KSC: Oliver Linzmayer, Dominik Schnichels (beide Tor), Christopher Schmitz (8), Leon Zoglauer (7), Wolfgang Kirfel, Moritz Heinen, Christian Poensgen (je 3), Juri Klein, Jan Hübsch, Leon Stajenda (je 2), Jonas Dreßen (1), Patrick Züll und Lukas Fasen.

B-Jugend Kreisliga: TuS Zülpich – Kaller SC 10:26 (6:14). Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und fuhren wie im Hinspiel einen ungefährdeten Sieg ein. Nur in der Anfangsphase hatten die Kaller Probleme ins Spiel zu kommen. Bis zum 4:4 war die Begegnung ausgeglichen, doch dann stellte der KSC auf zwei Kreisläufer um und sorgte mit einem 7:0-Lauf früh für klare Verhältnisse. Bis zum Halbzeitpfiff war die Partie dann schon vorzeitig entschieden. Auch nach dem Wechsel nutzten die Gäste ihre spielerische Überlegenheit und bauten den Vorsprung weiter aus. Dabei konnten die Kaller auch spielerisch überzeugen. KSC: Julian Nießen (Tor),  Cedrik Crampen (8), Jonas Drehsen (6), Vila Jurtschenko (5), Fabian Althoff (3), Moritz Herzwurm (2), Pascal Pelster und Leonard Huppertz (je 1).

 

Sponsoren des KSC



Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.