Besuche uns auf

Ansprechpartner Handball


Ihre Ansprechpartner:

Wolfgang Kirfel
0171/6980938
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Drehsen
02441/4631
Heute1365
Gestern1319
Diese Woche6624
Diesen Monat28857
Gesamt1432379

Freitag, 19. Oktober 2018 23:45

Passend zum Weihnachtsfest verteilten die Kaller am Wochenende einige Geschenke. So gaben die Männer und die B-Jugend Spiele aus der Hand, bei denen sie durchaus auch als Sieger vom Platz hätten gehen können. Dadurch sprang am Ende nur ein mickriges Pünktchen heraus, das die weibliche C-Jugend in Münstereifel holte.

2. Kreisklasse: Kaller SC – Godesberger TV II 32:33 (16:18). Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen und hatte von daher auch keinen Verlierer verdient.  Doch weil die Kaller kurz vor Schluss mal wieder ihre Chancen nicht nutzten und auch die Abwehr nicht ihren besten Tag erwischt hatte, stand man am Ende erneut mit leeren Händen da. In der Anfangsphase bestimmten die Einheimischen die Begegnung und konnte sich mit vier Toren absetzen.  Doch nach einem Timeout stand die Defensive nicht mehr so sattelfest. Die Gäste konnten ausgleichen und selbst die Führung übernehmen, die sie auch mit in die Pause nahmen. Nach dem Wechsel konnten die Kaller den Rückstand schnell egalisieren, versäumten es aber, einen beruhigenden Vorsprung herauszuwerfen.  Die Führung wechselte mehrfach, so dass die Partie in der Schlussphase auf des Messers  Schneide stand. Eine Minute vor Spielende hätte der KSC wieder die Führung übernehmen können, stattdessen scheiterte man freistehend am Torwart. Die Gäste ließen sich nicht zweimal bitten und erzielten kurz vor Spielende den Siegtreffer. KSC: Oliver Linzmayer (Tor), Christopher Schmitz (11), Daniel Schade (8), Jonas Dreßen (4), Wolfgang Kirfel (3), Lukas Fasen, Juri Klein (je 2), Leon Stajenda, Jan Hübsch (je 1), Fabian Joisten und Tim Dreßen.

B-Jugend Kreisliga: Kaller SC – TV Palmersheim II 19:22 (10:10). Mit einer ganz schwachen Vorstellung brachten sich die Kaller selbst um die Siegchance. Vor allem das Offensivspiel war ein Offenbarungseid. Die Angriffe wurden viel zu hektisch vorgetragen und zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten inklusive einiger Siebenmeter leichtfertig vergeben. Auch die Abwehr war alles andere als sattelfest. In der ersten Halbzeit war die Begegnung noch ausgeglichen. Doch nach dem Wechsel wurde das Spiel der Einheimischen noch ungenauer. So hatten die Gäste letztlich keine Schwierigkeiten, die Punkte mitzunehmen. KSC: Julian Nießen (Tor), Cedrik Crampen (5), Jonas Drehsen (4), Moritz Herzwurm, Vila Jurtschenko (je 3), Fabian Althoff (2), Leobnard Huppert und Pascal Pelster (je 1).

B-Jugend Kreisliga: Kaller SC – TV Rheinbach 20:29 (10:14). Im zweiten Spiel des Wochenendes zeigte die B-Jugend ein anderes Gesicht. In der Abwehr wurde gut verschoben und angepackt, und in der Offensive wurden die Angriffe meist konzentriert abgeschlossen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit ließen die Kaller kurz vor der Pause etwas nach, deshalb konnten die Gäste noch eine klare Führung herauswerfen. Auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte lief es nicht rund bei den Einheimischen. Das nutzten die Rheinbacher, um den Vorsprung auf 18:10 auszubauen. Damit war zwar eine Vorentscheidung gefallen, aber die Einheimischen fighteten trotzdem weiter und zeigten bis zum Schlusspfiff eine gute Vorstellung. KSC: Julian Nießen (Tor), Vila Jurtschenko (5), Jonas Drehsen, Cedrik Crampen (je 4), Moritz Herzwurm (3), Fabian Althoff, Pascal Pelster (je 2), Ruslan Ratke und Maxin Gajworonskij.

Weibliche C-Jugend Vorrunde: TVE Bad Münstereifel – Kaller SC 14:14 (9:10). Die Kaller Mädchen verschliefen die Anfangsphase und gerieten gleich einmal mit 0:5 in Rückstand. Die Abwehr war zu schläfrig, und im Angriff waren die Aktionen zu behäbig. Doch nach einigen Umstellungen kamen die Gäste besser ins Spiel, verkürzten den Rückstand Tor für Tor und konnten sogar mit einer knappen Führung in die Kabine gehen. Nach dem Wechsel Gäste sich die Gäste sogar mit zwei Toren absetzen, ließen den Gegner aber wieder herankommen. In der spannenden Schlussphase hatten beide Teams eine Siegchance, die aber keiner nutzen konnte. So blieb es bei der nicht unverdienten Punkteteilung. KSC: Taraneh Tabaei (Tor), Kira Gerden (9), Johanna Greuel (2), Nina Hoffmann, Laura Piel, Ariana Pelster (je 1), Josephine Keil und Sarah Weigel

D-Jugend: TV Rheinbach – Kaller SC 23:1 (9:0). Der Gegner war deutlich überlegen und auch im Kopf oft einen Schritt schneller. Während die Abwehr der Gäste noch ganz gut stand, fehlten im Angriff das Tempo und damit auch die Durchschlagskraft. Immer wieder spielte man sich in der guten Deckung des TV fest. Trotzdem kamen die Kaller zu einigen Möglichkeiten, doch die Abschlüsse waren meist zu ungenau. Mehrfach wurde genau auf den Torwart gezielt. KSC: Taraneh Tabaei (Tor), Josephine Keil (1), Victoria Langlitz, Elena Thur, Michelle Kimmerl, Melanie Jülich und Sarah Weigel.

Sponsoren des KSC



Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.