Ansprechpartner Handball


Ihre Ansprechpartner:

Wolfgang Kirfel
0171/6980938
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Drehsen
02441/4631
Heute1205
Gestern1438
Diese Woche8040
Diesen Monat22261
Gesamt1027658

Samstag, 16. Dezember 2017 19:41


Auf eine spannende und durchaus auch erfolgreiche Saison 2016/17 können die Kaller Handballer zurückblicken. Die Nerven der Zuschauer wurden häufiger auf eine harte Probe gestellt, denn es gab viele Spiele, die erst in der Schlussphase entschieden wurden. So fiel beispielsweise der Siegtreffer der Frauen gegen Bad Münstereifel durch einen nach der Schlusssirene verwandelten Siebenmeter.

Mit am besten schnitten die Männer (Foto) ab, die in der 2. Kreisklasse des Handballkreises Bonn-Euskirchen-Sieg einen guten dritten Platz belegten. Das von Wolfgang Kirfel und Bastian Lang trainierte Team bewahrte in mehreren engen Begegnungen einen kühlen Kopf und sicherte sich so in der Schlussphase einige Punkte. In der Vergangenheit waren die knappen Spiele oft verloren gegangen. Am Ende mussten die Kaller nur der HSV Troisdorf II und der SG Ollheim-Straßfeld III den Vortritt lassen und verpassten so knapp den Aufstieg. Auch die C-Jugend des KSC durfte sich über einen tollen dritten Rang freuen. Erst am letzten Spieltag verlor man den zweiten Tabellenplatz durch eine Niederlage an die HSG Siebengebirge II. Zufrieden mit ihrem Abschneiden konnten die B-Jugendlichen sein, die als Tabellenvierter die Spielzeit abschlossen. Aufgrund schwankender Leistungen wurde leider über die Saison hinweg der ein oder andere Punkt liegengelassen. Sonst wäre eine noch bessere Platzierung möglich gewesen. Das gilt auch für die Frauenmannschaft, die mit ihren Leistungen ebenfalls im Soll lag, aber auch einige Zähler verschenkte. Bei den Spielen der Frauen wechselten Licht und Schatten. Guten Leistungen wie bei der knappen Niederlage gegen den späteren Meister TSV Feytal folgten schwache Auftritte wie bei der Niederlage gegen den TV Palmersheim II. Besonders schwer hatten es die weibliche C-Jugend und die D-Jugend. Beide Teams waren mit zahlreichen Neulingen in die Saison gegangen und konnten zudem krankheitsbedingt nie in Bestbesetzung auflaufen. Trotzdem zeigten auch die Spieler der beiden Mannschaften einige sehr couragierte Vorstellungen und ernteten dafür auch den verdienten Applaus der Trainer und der Eltern.

Zurzeit laufen jetzt bereits die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit 2017/18. Wer  beim KSC Handball spielen will, kann sich gerne bei Jürgen Drehsen, Telefon (02441) 4631, oder bei Wolfgang Kirfel, Handy (0171) 6980938, über die Trainingszeiten informieren. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf www.facebook.com/kallersc und unter www.kallersc.de.



 

Sponsoren des KSC



Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.