Ansprechpartner Handball


Ihre Ansprechpartner:

Wolfgang Kirfel
0171/6980938
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Drehsen
02441/4631
Heute1203
Gestern1438
Diese Woche8038
Diesen Monat22259
Gesamt1027656

Samstag, 16. Dezember 2017 19:37
Mit zwei Siegen feierte die zweite Mannschaft einen sehr versöhnlichen Saisonabschluss und kletterte in der Tabelle noch auf Platz zwei.

3. Kreisklasse: RW Merl II – Kaller SC II 22:29 (9:13). Beide Teams hatten in der Nachholpartie offensiv einige Anlaufschwierigkeiten. Ballverluste und schwache Abschlüsse auf beiden Seiten sorgten dafür, dass es nach zehn Minuten gerade einmal 2:2 stand. Das änderte sich aber in der Folge, die Chancenverwertung wurde besser. Vor allem die Kaller nutzten nun ihre Möglichkeiten konsequenter und konnten so bis zur Pause einen Vier-Tore-Vorsprung herauswerfen. Nach dem Wiederanpfiff versuchten die Merler mit aller Macht wieder heranzukommen, was ihnen zunächst auch gelang. Bis auf zwei Tore schmolz der Vorsprung des KSC. Doch im Gegensatz zu einigen anderen Spielen, in denen man dann hektisch wurde und den Faden verlor, schlugen die Kaller diesmal zurück. Die Führung wurde wieder ausgebaut, und auch eine kurze Deckung gegen Spielertrainer Wolfgang Kirfel brachte den KSC nicht mehr aus dem Konzept. KSC: Kevin Huppertz (Tor), Wolfgang Kirfel (10), Dominik Züll (6), Sandro Bartmus (4), Philipp Nießen, Marian Commes, Fabian Joisten, Juri Klein (je 2) und Rene Chytry.

3. Kreisklasse: TV Bad Honnef II – Kaller SC II 17:44 (11:21). In einer einseitigen Begegnung waren die Gäste jederzeit Herr der Lage. Mit einem 6:0-Blitzstart sorgte der KSC früh für klare Verhältnisse. Die Abwehr ließ nur wenig zu, und in der Offensive wurden die Chancen schön herausgespielt. Nur die Chancenverwertung war phasenweise nicht optimal. Nach der Pause konnten die Einheimischen bis zum 17:30 in der 45. Minute in etwa den Pausenrückstand halten. Dann aber erzielte Bad Honnef 15 Minuten kein Tor mehr, sodass der Vorsprung der Gäste in der Schlussphase weiter anwuchs. KSC: Kevin Huppertz (Tor), Sandro Bartmus (10), David Napetschnig (7), Wolfgang Kirfel, Marian Commes (je 6), Juri Klein, Kolja Magon (je 4), Philipp Nießen, Max Frauenrath (je 3)

Sponsoren des KSC



Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.