Ansprechpartner Verein

Heute1211
Gestern1438
Diese Woche8046
Diesen Monat22267
Gesamt1027664

Samstag, 16. Dezember 2017 19:47

Unsere Sportanlage

Platzanlage mit Rasen- und Aschenplatz

 
Anfahrtsskizze


Adresse:
Grenzlandstadion
Rasen- und Aschenplatz - mit Vereinsheim im Kaller Sportzentrum,
Auelstraße
53925 Kall

Umkleide und Parkplätze am Platz

Sporthalle Hauptschule
Auelstraße
53925 Kall
(Gegenüber der Fußball Sportanlage)


 

Geschichte

1958 - Einweihung des Grenzlandstadions in der Auelstraße

Dank einer Initiative des KSC-Vorsitzenden Peter Schommer kommt es sehr schnell zum Bau des heutigen Grenzlandstadions in der Auelstraße. Zur Einweihung am 20. September unterliegt der KAller SC dem SC Euskirchen mit 0:9. Im Hauptspiel des Tages besiegt der Bonner FV die Vertragsreserve des 1. FC Köln (u.a. mit Torwart Fritz Ewert und Karl-Heinz Schnellinger) mit 5:1. Nationaltorwart Fritz Herkenrath und Georg Stollenwerk sind weitere Ehrengäste des KSC. Neben den zwei Fußball-Spielen finden auch Leichtathletik-Wettkämpfe zur Eröffnung des neuen Sportplatzes statt. Vorsitzender Peter Schommer nutzt die Gelegenheit, um sich bei der Bezirksregierung Aachen, der Gemeinde Kall, dem Kreis Schleiden und beim Westdeutschen Fußball-Verband für die Mithilfe im Hinblick auf die Realisierungdes Grenzlandstadions zu bedanken. Die kirchliche Weihe der neuen Heimat des KSC nimmt Dechant Baltes vor. Landestagsabgeordneter Dr. Hermesdorff spricht von der schönsten Sportanlage im gesamten Kreis Schleiden.




1982 - Wunderschöner Rasenplatz als Geburtstags-Geschenk

Zum 60-jährigen machte die Gemeinde Kall "ihrem" KSC ein ganz besonderes Geschenk: Bürgermeister Werner Schumacher übergibt am 27. Juli einen wunderschönen Rasenplatz in der Obhut des Sportvereins. Ohne Trainer Peter Decker (Urlaub) tritt der Kaller SC gegen den Zweitbundesligisten Alemania Aachen (u.a. mit Montanes und Grabotin) an und zieht sich trotz eines 0:9 noch recht achtbar aus der Affäre. Während die Alemania eine Woche später das erste Punktspiel bestreitet, wird beim Bezirksligisten gerade erst mit der Vorbereitung begonnen.




1991 - Viele fleißige Hände realisieren ein Sportheim

Am 31. Juli wird das neue Sportlerheim im Grenzlandstadion von Pfarrer Hajo Hellwig eingeweiht: "Sie können stolt sein auf dieses neue Haus, aber besonders stolt darauf, wie es entstanden ist." Rund 100 000 Mark kostet das neue "zu Hause" des KSC, über 50 000 Mark werden dabei von fleißigen KSC-Mitgliedern an Eigenleistung erbracht. Das neue Heim soll in erster Linie auch zum Treffpunkt der Sportjugend werden.


Das Vereinsheim des KSC im Jubiläumsjahr 2002

Spielankündigungen

... lade Modul ...
Kaller Sport Club 1922 auf FuPa

Sponsoren des KSC



Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.